Schupfnudeln

Schupfnudeln – eine köstliche Beilage oder als Hauptgericht mit Sauerkraut

Schupfnudeln
Schupfnudeln

Kartoffelteig

Zutaten: 600g mehlig kochende Kartoffeln, ca. 70g doppelgriffiges Mehl (auch Wiener Griessler genannt), 1 gestr. TL Salz, 1 Prise Muskat, 1 Ei

Zubereitung: Kartoffeln mit Schale (Pellkartoffeln) dämpfen oder im Wasser kochen, dauert je nach Größe ca. 25 – 40 Min., schälen und durch die Kartoffelpresse auf die Arbeitsfläche oder Backbrett drücken, Mehl, Ei, Salz und ger. Muskatnuss zugeben und mit einer Teigkarte durchhacken, mit den Händen rasch zu einem Teig kneten, (nicht zu lange kneten, der Teig wird sonst klebrig), sofort Schupfnudeln formen (schupfen), die Schupfnudeln im kochenden Wasser garziehen, geht recht schnell, sobald sie oben schwimmen herausnehmen, kurz in kaltes Wasser geben, abseihen und trocknen lassen, am besten mehrere Stunden, kurz vor dem Servieren in heißem Butterschmalz ausbacken.

Tipp: Schupfnudeln lassen sich wunderbar vorbereiten, im Kühlschrank halten sie sich ca. 2 – 3 Tage. Schupfnudeln gelingen am besten mit mehlig kochende Kartoffeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.