Kochbuch jetzt im AOL-Verlag erschienen!

Nach einer langen Pause in der ein Verlag gesucht und gefunden wurde und Magdalena das  Konzept in finale Form gebracht hat,  gibt es jetzt Neuigkeiten über den erfolgreichen Abschluss des Kochbuchprojektes:

Das Buch wurde erfolgreich im AOL-Verlag veröffentlicht!

10426_webcover

Das Buch kann auf der Webseite des Verlages erworben werden:  AOL Verlag

In dem Buch findet ihr erprobte Rezepte deren Zubereitung im Buch mit vielen Fotos dokumentiert ist. Bei der Auswahl und Ausarbeitung der Rezepte wurde darauf geachtet, dass die Zutaten leicht zu beschaffen sind, die Arbeitsschritte für jeden nachvollziehbar und die Ergebnisse großartig sind. Hier kann ich euch nur noch wünschen: Viel Spaß  beim Kochen und Backen und guten Appetit beim Genießen.

Begleitend zu dem Kochbuch gibt es ein Handbuch  für kompetenzorientiertes Unterrichten.

Es enthält Anleitungen für den Einstieg in das Kochen und Backen mit Gruppen in der Küche  bis zum Unterrichten nach der Leittextmethode. Mit der mitgelieferten CD in WORD können die Anleitungen  auf die individuellen Situationen sofort angepasst werden.

An dieser Stelle noch einmal einen großen Dank an Alle, die das Projekt ermöglicht haben.

Vielen Dank an unsere Fotografen Beate Hitzler und Harald Tüchler, die unseren Ergebnissen den fotografischen Schliff gaben.

Dank auch an Jutta Stübl für tolle Musterlayouts, die von großer Bedeutung bei der Verlagssuche waren.

Große Unterstützung erhielten wir auch vom Bildungszentrum  und Bildungswerk Rosenheim, die uns die Küche und den Essraum zur Verfügung stellten und die Lebensmittelkosten übernahmen.

Und natürlich Vielen Dank an alle Jugendlichen, die sich bereit erklärt haben, sich in ihrer Freizeit zu treffen um Miteinander zu Kochen,  zu Backen  und das Rezeptbuch mitzugestalten.

Im Bildungswerk Rosenheim läuft nach dem Erfolg von Jungekochkunst auch schon ein Anschlussprojekt:

Beim Kulturenkochtreff treffen sich regelmäßig Hobbyköchinnen und Köche aus allen Ländern um gemeinsam köstliche Gerichte zu kreieren  und gemeinsam zu genießen.

Anian Brosig

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.